Aktuelles

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Berliner Tanzkarussells um das Blaue Band der Spree!
Das Blaue Band ist eine der traditionellsten und größten deutschen Tanzsport-Veranstaltungen. Es findet jedes Jahr über Ostern im Sport Centrum Siemensstadt statt.

Das 44. Blaue Band fand vom 25. bis 28. März 2016 statt.

Ergebnisse

Hier sind die Ergebnisse des Blauen Bandes 2016.

Bilder

In unserer Bildergalerie finden Sie einige Fotos der Abendveranstaltungen:

Weitere Fotos finden Sie direkt auf den Seiten der Fotografen:

Montag, 28. März

Hauptgruppe D- bis A Latein

Vier Lateinturniere standen am letzten Tag auf dem Programm. Nach vier getanzten Runden gab es in der Hauptgruppe D bis B jeweils ein siebenpaariges Finale. Mit gemischten Wertungen setzten sich Artem Mirgorodsky/Kathrin Weber (TC Kristall Jena) gegen ihre Konkurrenz durch und siegten mit sehr gemischten Wertungen. Nach dem Doppelerfolg der Österreicher am Vortag setzten sich heute die Blaue Band Sieger der D-Klasse vom Ostersonntag in der C-Klasse durch. Florian Kruger/Miriam Lüder (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg) gewannen alle Tänze. Das siebenpaarigen Finale der B-Klasse dominierten die Vortagssieger Robin Goldmann/Daniela Dörflinger (Gelb-Schwarz-Casino München). Sie gaben nur eine Bestwertung ab im mit 97 Paaren gestartete Turnier. In der Hauptgruppe A sicherte sich das einzige ausländische Paar im Finale den Sieg. Damit ging er letzte Satz Gläser des Blauen Bandes 2016 in der großen Halle an Anders Koch/Victoria Øre Petersen (Denmark).

Senioren B und A Standard

In Halle drei waren heute am letzten Tag des Blauen Bandes noch einmal die Standardpaare der Senioren B- und A an der Reihe. Platz zwei am Vortrag dominierten heute Evgenii Filimonov/Katharina Wendt (Regio Tanzclub Freiburg) das Turnier der Senioren I B und gewannen mit allen Tänzen. Harald und Ursula Hümpfer (TC Rot-Gold Würzburg) waren in dem mit der B-Klasse geschachtelten Turnier der Senioren II A erfolgreich. In der Senioren I A gab es des gleiche Ergebnis wie am Vortag auf den Plätze eins bis drei. Den Sieg holten sich Alexander Barthel/Annett Neumann (TSC Excelsior Dresden). Im Skating wurde der zweite Platz entschieden, den sich erneut Alexandr Uciteli/Maria Bohmke (TC Rot-Weiß Leipzig) vor Enrico Eilert/Melanie Böker (Bielefelder TC Metropol) sicherten. Als letztes Turnier des 44. Blauen Bandes fand die Senioren II B Standard statt. Hier tanzten 27 Paare um die letzten drei Blaue Band Gläsersets. Am Ende holten sich Christian und Sabine Wanner (TSC Gifhorn) die Siegergläser.

Sonntag, 27. März

WDSF International Open Latein - Drei deutsche Paare auf dem Treppchen

86 Paare und damit 15 mehr als im Vorjahr tanzten das WDSF International Open Latein des Blauen Bandes 2016. Nachdem im Semifinale noch sechs deutsche und sieben ausländische Paare vertreten waren, minimierte sich die Zahl der deutschen Paare im Finale auf drei. Eine klare Angelegenheit wurde es für die Deutschen Meister und Blaue Band-Inhaber des Vorjahres Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim). Sie dominierten das Turnier und setzten sich klar vor die Zweitplatzierten Artur Balandin/Anna Salita (T.T.C. Rot-Weiß-Silber Bochum). Marek Bures/Anastasia Khadjeh-Nouri (TSC Astoria Stuttgart) komplettierten das deutsche Treppchen. Mit Platzziffer 20 nahmen die Tschechen Thomas Gal/Sabina Karaskova den vierten Platz ein. Mit Platz sechs gestartet, tanzten sich die Polen Grzegorz Zmokly/Magdalena Abramowicz auf den fünften Platz, gaben allerdings auch den Jive an Artashes Oganian/Anastasia Shkarpetko aus Russland ab.

Hauptgruppe und Hauptgruppe II Latein

Nach den Standardturnieren an den ersten beiden Tagen tanzen die Hauptgruppenpaare nun Latein in der großen Halle. Den Auftakt machten die D- und C-Paare. In der D-Klasse waren 69 Paare am Start. Mit allen Bestwertungen gewannen Florian Kruger/Miriam Lüder (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg) das Turnier. In der parallel tanzenden C-Klasse gab es einen österreichischen Doppelerfolg, den Georg Semmler/Alexandra Grohe (TSC Schwarz Gold Wien) vor ihren Clubkameraden für sich entschieden. Im Wechsel mit dem WDSF-Turnier der Hauptgruppe Latein tanzten die B- und A-Paare ihre Turniere. 116 Paare in der Hauptgruppe B und 80 Paare starteten am Nachmittag in das Turnier, dass mit den Finals am späten Abend endete. Die noch in der Jugend startenden Berliner Erik Heer/Elisabeth Byckov (OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS) siegten souverän und gaben nur wenige Bestwertungen ab. Die Hauptgruppe B entschieden nach sechs getanzten Runden Robin Goldmann(Daniela Dörflinger (Gelb-Schwarz-Casino München) für sich. 18 Paare starteten in der Hauptgruppe II A Latein, in der der Sieger erst nach dem letzten Jive feststand. Thomas Bilich/Tatjana Bilich (TSC Astoria Karlsruhe) ließen Gerrit Oertel/Katharina Wolf-Laubert (Grün-Gold TTC Herford) nicht an sich vorbeit und durften auf dem obersten Treppchen Platz nehmen. Doppelt soviele Paare wie in der II A tanzten die II B Latein. Hier ging der Sieg nach München. Santiago Calvo Plana/Anna Pershina (TSC Savoy München) gaben nur den Paso Doble an ihre Konkurrenz aus Neuss ab.

Senioren B-S Standard

In Halle 3 tanzten zunächst die B- und A-Klassen der Senioren I und II Standard. Eine klare Entscheidung, alle Tänze auf eins, gab es zugunsten von Matvey Tselmovich/Yulia Nekrasova (TC Der Frankfurter Kreis), die die Senioren I B dominierten. Geschachtelt in dieses Turnier die Senioren II A. Hier ging das Gläserset für die Sieger in den Norden. Rainer und Sylvia Gräfendorf (Tanzen in Kiel) setzten sich gegen die unmittelbare Konkurrenz aus Tschechien durch. Zwei sächsische Paare sicherten sich die Blaue Band Gläser für den ersten Platz in der Senioren I A und Senioren II B. Zunächst wiederholten Alexander Barthel/Annett Neumann (TSC Excelsior Dresden) in der Senioren I A Standard ihren Vorjahreserfolg. In der Senioren II B tanzten sich Thomas Voigt/Uta Werner-Perschneck (Tanzsportclub Leipzig) im mit 35 Paaren gestarteten Turnier auf das oberste Podest. Geschachtelt in die Senioren I S Latein, die Senioren II S Standard, die mit 13 Paaren gestartet wurde. Hier machten Norbert Jäger/Christine Jäger-Eberhardt (Tanzsportzentrum Blau Gold) ihr Triple perfekt. Mit allen Einsen holten sich die Beiden auch in diesem Jahr die Siegergläser.

Senioren I S Latein

In diesem Jahr nach längerer Pause endlich wieder auf dem Turnierkalender des Blauen Bandes, die Senioren I S Latein. Am Start hier zehn Paare. Das Ergebnis eine klare Entscheidung der Wertungsrichter. Outstanding tanzten Engin Önder/Sonja Schäufler (TTC München) vor Frederick Rösler/Janine Rusher (Askania TSC) und Martin Lutz/Sabine Meusel (1. TSC Frankfurt/Oder) auf Platz eins.

WDSF Senior I Open Standard - Doppelsieg für die Tschechische Republik

94 Paare starteten am Nachmittag zur WDSF-Rangliste der Senioren I S Standard, die international hervorragend besetzt war. Vier der Top-10 tanzten letztlich auch ins Finale, das eine klare Angelegenheit für die Weltranglistenführenden Michael Mladek/Sarka Hesova aus der Tschechischen Republik wurde. Sie siegten in allen Tänzen. Eng ging es um die Plätze dahinter zu. Am Ende verwies das zweite tschechische Paar im Finale Zdenek Pribyl/Lenka Pribylova die Ungarn Balogh Csonger/Anita Szabó auf Platz drei. Die beiden deutschen Paare Victor Fischer/Alexandra Rehn und Maksim Tschernin/Carolin Scheithauer mussten sich als fünfte und sechste den Russen Vitaly Rogachevsky/Oxana Skripnix geschlagen geben. 1. Michal Mladek/Sarka Hesova, CZE (5) 2. Zdenek Pribyl/Lenka Pribylova, CZE (12) 3. Balogh Csongor/Anita Szabó, HUN (13) 4. Vitaly Rogachevsky/Oxana Skripnix, RUS (20) 5. Victor Fischer/Alexandra Rehn, Gelb-Schwarz-Casino München (26) 6. Maksim Tschernin/Carolin Scheithauer, Gelb-Schwarz-Casino München (29)

Samstag, 26.März

Senioren Latein - Vier Siege wiederholt

Auch der zweite Tag begann mit Latein. In den sechs Turnieren wiederholten vier der Paare ihren Vortagssieg. In der Senioren I A und II B standen die tschechischen Paare erneut auf dem obersten Treppchen. Jan Beranek/Pavla Berankova tanzten in der Senioren I A und Petr Florian/Michaela Floranova in der Senioren II B outstanding. Knapp das Ergebnis in der Senioren II A. Hier gab es eine zwei zu eins Entscheidung zugunsten von Rainer Choinatzki/Larissa Vigdortchick (Ahorn Club, TSA im Poliei SV Berlin) gegenüber Olaf und Daniela Groothuis (TSC Mönchengladbach). Einen Treppchenwechsel gab es in der Senioren I B. Hier tanzten sich heute Dr. Karsten Reschke/Cornelia Schmidt (TSC-Imperial Neuruppin) an den Vortagssiegern Bastian und Mareicke Nentwich (Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm) vorbei und bestiegen das oberste Treppchen. In der großen Halle tanzten Thomas Mehrländer/Christine Münch-Mehrländer (TSC Brühl im BTV 1879) in der Senioren I D ereut auf das obeste Siegerpodest. Ihr erstes Gläserpaar nahmen Alfred und Heike Fischer (Danceteam Lahr) mit nach Hause. Auch zwei Aufstiege in die S-Klasse gab es in der kleinen Halle zu bejubeln. Uwe und Andrea Arentz (TGC Rot-Weiß Porz) stiegen mit einer Punktlandung in die II-S auf. Tilo Zepernick/Fatma Bahalwan (Blau-Silber Berlin TSC) holten sich die fehlenden Punkte für die I-S.

Hauptgruppe Standard

Doppelsiege gab es wie bei den Senioren Latein, auch in der Hauptgruppe Standard mehrfach, nämlich drei Mal. Hier wiederholten Nikolaus Lieberum/Sara Günther (TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846) in der D-Klasse, Andreas David Leurs/Sandra Börger (TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen) in der C-Klasse sowie Lukas Stodtko/Theda Delbrück (TSC Blau-Gold-Rondo Bonn) in der B-Klasse ihre Siege vom Freitag. Einzige Ausnahme das Ergebnis in der Hauptgruppe A. Hier mussten die Vortagssieger Christian Stejzel/Natalie Schneider (Bielefelder TC Metropol) den obersten Podestplatz an Florian Fürll/Liz Lydia Langheinrich (Tanzsportclub Casino Dresden) abgeben.

Hauptgruppe II Standard

Parallel zur Abendveranstaltung in der großen Halle, tanzte die Hauptgruppe II B- und A-Standard. In der II B gab es einen sächsischen Doppelerfolg. Erik Natusch/Ilka Leuschner (Tanzsportzentrum Dresden) tanzten im Feld der 37 Paare auf den ersten Platz. Den Slowfox teilten sie sich mit den Zweitplatzierten aus Chemnitz Christian Kanew/Stefanie Müller (Tanzformation Fox), die sich den Wiener Walzer sicherten. Mit Platz zwei im Langsamen Walzer gestartet, tanzten Dennis Ciomber/Julia von Brühl (Grün-Gold-Club Bremen) in allen anderen Tänzen auf Platz eins im Turnier der Hauptgruppe II A, in dem 33 Paare starteten.

Senioren Standard

Geschachtelt mit der Senioren I D starteten 38 Paare in der Senioren II C am Nachmittag. Nach Platz zwei am Vortrag tanzten Sidney Brasil/Katja Orivol (TSC Savoy München) diesmal auf den ersten Platz. Den Erfolg des TSC Savoy München in der kleinen Halle komplettierten Dr. Michael Hofmann/Martina Graßl in der Senioren I D. Im Turnier der Senioren II D Standard waren 26 Paare am Start. Nur eine Bestwertung gaben Philipp Vana/Corina Städtler (Tanz-Club Schwarz-Gold Bad Gandersheim) an ihre Konkurrenz ab und holten sich die Siegergläser. Mit gemischten Wertungen und trotzdem am Ende eindeutig, ließen Andre und Laura Klemke (TTC Rot-Gold Tübingen) 39 Paare in der Senioren I C Standard hinter sich und wurden Erste.

Freitag, 25. März

Das Blaue Band der Spree Hauptgruppe Standard geht nach Russland

Das erste Blaue Band 2016 geht nach Russland. 97 Paare starteten am Nachmittag zum WDSF-Turnier der Hauptgruppe Standard. Für das Finale qualifizierten sich jeweils zwei Paare aus Polen und Deutschland sowie jeweils eins Paar aus Russland und der Slowakei. Am Ende musste sich die Vorjahressieger aus Düsseldorf Valentin und Renata Lusin knapp ihrer Konkurrenz aus Russland geschlagen geben und wurden zweite. Der dritte Treppchenplatz geht nach Polen. Aleksandr Ovchinnikov/Ewa Dudek holten sich Platz drei in allen Tänzen. Die Plätze vier und fünf gingen in die Slowakei an Lubomir Mick/Adriana Dindofferova bzw. an die Polen Barlomeiej Szutnik/Agata Brychcy. Das Finale komplettierten Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov aus Pforzheim.

Die ersten Sieger stehen fest

Bereits am frühen Nachmittag standen die ersten Sieger des 44. Blauen Bandes fest. Zum ersten Mal wurde nicht nur in der Halle 3 Latein am Freitag getanzt, sondern auch auf den Flächen 1 und 2. Das erste Paar Siegergläser geht nach Hamm. Bastian und Mareike Nentwich (Tanz-Sport-Gemeinschaft Hamm) setzten sich im Feld der 21 Senioren I B Lateinpaare. In der Senioren I A und II B Latein ging das Set in die Tschechische Republik. Hier setzten sich Jan Beranek/Pavla Berankova (Senioren I A) und Petr Florian/Michaela Florianova (Senioren II B) gegen ihre Konkurrenz aus Deutschland durch. Die Berliner Rainer Choinatzki/Larissa Vigdorchik (Ahorn Club, TSA im Polizei-SV Berlin) tanzten sich auf das oberste Treppchen in der Senioren II A Latein. Erstmals in der großen Halle, im Wechsel mit der Hauptgruppe D- und C-Standard ausgetragen, die Lateinturniere der Senioren I D und C. Hier holten sich in der Senioren I C Markus und Monika Scheffler (Grün-Gold-Casino Wuppertal) den Sieg. Auch in der Senioren I D Latein ging der Sieg nach Nordrhein-Westfalen. Den holten sich Thomas Mehrländer/Christina Münch-Mehrländer (TSC Brühl im BTV 1879).

Hauptgruppe Standard

Mit 56 Paaren startete die Hauptgruppe D Standard am Morgen. Am Ende sahen die sieben Wertungsrichter Nikolaus Lieberum/Sarah Günther (TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846) in allen Tänzen auf Platz 1. Auch in der parallel ausgetanzten Hauptgruppe C fiel das Ergebnis eindeutig zugunsten eines Paares aus. Hier setzten sich Andreas David Leurs/Sandra Börger (TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen) durch und holten sich im mit 66 Paaren gestarteten Turnier des Gläserset der Sieger. 73 Paare starteten am Nachmittag in der Hauptgruppe B Standard. Am späten Abend stand dann das Ergebnis des siebenpaarigen Finals fest. Mit viermal Platz eins, im Slowfox nur Platz fünf tanzten sich Lukas Stodtko/Theda Delbrück (TSC Blau-Gold-Rondo Bonn) auf das oberste Treppchen des Turniers. Eindeutig das Ergebnis in der Hauptgruppe A Standard. Hier holten sich Christian Stejzel/Natalie Schneider (Bielefelder TC Metropol) in allen Tänzen den ersten Platz.

Senioren Standard

Nach den Lateinturnieren des Vormittags, tanzten am Nachmittag die Senioren I und II der D- und C-Klassen Standard. Björn Buschmann/Anke Buschmann (TSC Tölzer Land) gaben in der Senioren I D nur eine Bestwertung ab und stiegen, wie auch die Drittplatzierten Marc und Katja Pothmann (Tanzsportverein Böhlitz-Ehrenberg) in die C-Klasse auf. Nach dem letzten Tanz gab es in der Senioren II C Platzgleichheit von Platz 1 bis 3. Das Skating ermittelte Thomas Loew/Anett Petatz (Elegance Potsdam) als Sieger Der zweite Platz ging an Sidney Brasil/Katja Oriwol (TSC Savoy München) vor Karel Visnovsky/Marcela Visnovska aus der Tschechischen Republik auf Platz drei. 37 Paare (Senioren I C) und 35 Paare (Senioren II D) tanzten um die Blaue Band Gläser. In der Senioren I C setzten sich in einer knappen Entscheidung Eugen und Julia Weber (TTC Mönchengladbach-Rheydt) gegen die Mike und Melanie Bührung (TSA CREATIV im GVO Oldenburg) durch. In der Senioren II D wurde das Ergebnis erst mit dem Quickstep entschieden. Hier setzten sich Kay und Claudia Kakuschke (Tanzsportclub Leipzig) durch.

Verkaufsstände

Auch in diesem Jahr standen Ihnen beim Blauen Band wieder einige Firmen mit ihren Tanzsportartikeln und -kleidung zur Verfügung. Auf unserer Übersicht über die Verkaufsstände finden Sie alle Kontaktdaten.

Newsletter

Wenn Sie per E-Mail über das Blaue Band informiert werden möchten, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.